Der Förderverein der Herz-Jesu Kirche am Meer wünscht Ihnen einen guten Rutsch ins Neue Jahr.


Brieger Weihnacht (zusammen gestellt von Herrn Peter Girus)

 

Brieg , ein wohlhabendes Städtchem mit 31.419 Einwohnern(1939) und südöstlich von Breslau an der Oder gelegen, beeindruckt durch seine Wahrzeichen: Das Schloss, das gotische Rathaus und vor allem durch seinen gotischen Dom St. Nikolai mit dem 30 m hohem Hauptschiff _ vgl.  Internet,“Brieger Geschichte“ Fotos-. In diesem Dom erleben im Dezember 1944 „6000 Menschen“ (Max Drischner) drei Aufführungen der „Brieger Christnacht“ (so der Originaltitel), die der Domorganist Max Drischner für seinen Chor am 1. Adventssonntag ( = 3. Dezember ) komponiert hat im Wissen darum, dass angesichts des Vormarschs der „Roten Armee“ Weihnachten ein letztes Mal in der schlesischen Heimat gefeiert wird.

 

Drischner übergibt den Part des Evangelisten Lukas einer Frauenstimme (Männer sind im Krieg „geblieben“ oder geflohen), lässt kein einziges der gängigen traditionellen Weihnachtslieder erklingen, sondern setzt heimatliches Liedgut (der Grafschaft Glatz) in vierstimmige Choräle um, deren schlichte, schöne Harmonien in krassem Gegensatz zur Kriegswirklichkeit stehen und die Sehnsucht nach Frieden und den tiefen Glauben an Gottes Heil und Hilfe und Rettung zum Ausdruck bringen.

Deswegen endet die Kantate auch mit dem Vater unser, weil dessen Bitten existenzielle Relevanz gewinnen,

a) z.B. „Dein Wille geschehe“ – das wird jetzt so intensiv gesungen, als spürten die Brieger die Todesangst im Garten Gethsemane...

b) z.B. „unser tägliches Brot gib uns heute“ – die bange Sorge in Erwartung von Beschuss, Eroberung, Deportation oder der Flucht...,

c) „erlöse uns von dem Übel“- von Rache- und Vergeltungsaktionen (Vergewaltigungen!) der „Roten Armee“..

Am 6. Februar 1945 wird Brieg kapitulieren, der Dom St. Nikolai wird zusammengeschossen und brennt aus, die „Rote Armee“ zieht in die zerstörte Stadt ein, und dass Schreckensregime der Besatzung beginnt.


Heute am 20. Dezember um 18:00 Uhr gaben Birgit Berends, Rosi Grubel und Stefan Kirchhoff ihr Konzert, "Der andere Advent". Programm siehe unten. Ein Genuß die Musik bei der Akustik in der Herz-Jesu Kirche am Meer klingen zu hören.


19. Dezember 2019, für die Herz-Jesu Kirche wurde ein wunderbarer Weihnachtsbaum von Bruno Manthey aus Nordholz gespendet, der heute aufgestellt und mit Kerzen geschmückt wurde. Vielen Dank für diese großherzige Spende.


Am Freitag, den 13.12.2019, gab der Singkreis Cuxhaven Cantat e. V., unter der Leitung von Chorleiter Kurt Kniesche, um 18 Uhr nach über 25 Jahren sein letztes Konzert in der vollbesetzten Herz Jesu Kirche am Meer. Es war wieder ein Genuss für die Zuhörer, beim Afrikanischen Friedenslied haben alle Kontakt zueinander aufgenommen und mitgesungen. Es ist sehr schade das sich der Singkreis nun aus Altersgründen auflöst. Seine Fans werden ihn vermissen. Wir danken dem Singkreis und seinem Chorleiter Kurt Kniesche für ihr langjährige Treue, sowie für die Spenden zur Erhaltung der Herz-Jesu Kirche am Meer. DANKE!!


Am Freitag, den 6. Dezember, gab der Chor Bene Vocale unter der Leitung von Ilja Bilenko aus Bederkesa mit alternativen Weihnachtsliedern ein Konzert. Die Akustik in der Herz-Jesu Kirche, durch die Kräftigen Stimmen, war sehr toll.


Samstag 30. November gab es ein sehr schönes Konzert des Veeh-Harfen Ensembles ( siehe Presse )


Am 6.11.2019 verstarb ein langjähriges Gemeindemitglied Martha Klinger. Sie wurde 80 Jahre alt und wurde in Hannover geboren. Seit 1975 lebte sie mit ihrem Ehemann in Cuxhaven. Sie liebte die Herz Jesu Kirche über alles. So wurde sie auch Mitglied des Förderverein. Da sie aber gerne in Hannover beerdigt werden wollte, fand am 22.11.2019 eine Trauerfeier in der Herz Jesu Kirche mit der Urne statt.  In dieser Feier, so war es ihre Bitte an alle Anwesenden, wurde eine Spende zu Gunsten des Fördervereins durchgeführt. Es kam eine Summe von 245,76 Euro zusammen. Herr gib ihr die ewige Ruhe.


Erntedankaltar in der Herz-Jesu Kirche am Meer


Die  Strandkörbe und die Zelte von "Marinello" sind abgebaut. Am Grünstrand der Grimmershörnbucht ist herbstliche Ruhe eingekehrt.  Am 24. Oktober fuhr  das neue Einsatzschiff der Bundespolizei "Bad Düben" an der Grimmershörnbucht in Sichtweite der Herz-Jesu Kirche vorbei. Erst am 20.11.2019 wurde die "Bad Düben" in Cuxhaven getauft.


Freitag, den 13. September 2019 fand eine musikalische Weltreise mit Birgit Berends und Stefan Kirchhoff in der Herz-Jesu- Kirche am Meer statt.

Nationalhymnen der Welt –

eine musikalische Weltreise

 

Nationalhymnen ausgewählter Staaten

– zum Zuhören und Kennenlernen:

 

Österreich          (Bundeshymne „Land der Berge“, 1946)

Italien                 („Il Canto degli Italiani“, 1946 / 2012)

Griechenland      („Ymnos is tin Eleftherian“, 1865)

Weißrussland     („My, Belarussy“, 1955)

Südkorea            („Aegukga“, seit 1937)

Japan                 („Kimi Ga Yo“, seit 1914)

Australien           („Advance Australia Fair”, seit 1984)

Saudi-Arabien    („as-salam al-malaki“, seit 1984)

Nigeria                („Arise, o compatriots...“, seit 1978)

Senegal              („Pincez tous vos koras...“, um 1970)

Uruguay             (“Orientales o patria o la tumba”, seit 1848)

Brasilien             („Himno Nacional Brasileiro“, seit 1922)

Trinidad/Tobago („Forged from the Love of Liberty”, 1962)

Aruba                 („Aruba dushi tera”, 1976)

Panama              („Himno Istmeno”, seit 1925)

Costa Rica         („Noble patria, tu hermosa bandera”, 1853)

Kanada               („O Canada”, 1980)

Portugal              („A Portuguesa“, seit 1910)

Spanien              („Marcha Real“, seit 1761)

Frankreich          („La Marseillaise“, seit 1795)

England              („God save the Queen“, um 1800)

Irland                  („The Soldier’s Song”, 1916)

Schottland          („Flower of Scotland”, 1990)

Schweden          („Du gamla, Du fria“, seit 1844)

Polen                  („Mazurek Dąbrowskiego“, seit 1927)

Russland            („Gimn Rossijskoi Federazii“, seit 2000)

 

Birgit Berends: Quer- und Blockflöten, Klarinette

Stefan Kirchhoff: Akustik-Gitarren


Am Freitag, den 23. August 2019,  hat wieder einmal der Shanty Chor Cuxhaven unter der Leitung von Herrn Udo Brozio in der schönen Herz-Jesu Kirchen am Meer ein Konzert gegeben. Wiedermal ein Highlight!!! Siehe auch Presse )



Die Abendmesse am Samstag, den 27. Juli 2019 hat Pfarrer Dr. Bogdan Dabrowski gehalten.


Am 27. Juli 2019 spielte in der Konzertreihe "Zeit zum Zuhören" in unser Herz-Jesu Kirche Peer-Konstantin Schober (siehe auch "Presse").


Heute, am 25. Juli 2019, an einem sehr heißen Donnerstag, 33 ° C, haben sich 20 Cuxhavener und Gemeindemitglieder auf den Camino Cux begeben und haben so den Jakobstag gefeiert. Die jüngste Teilnehmerin war die vierjahre alte Thalia Olivera und die älteste Teilnehmerin war Frau Gisela Kapitza mit 86 Jahren. Alle haben trotz der Hitze den Pilgerweg gut gemeistert. An den Stationen erhielten die Pilger ihre Stempel in die Pilgerpässe. (weiter Fotos Siehe Jakobstag)


Am Freitag, 19.7. in der  Konzertreihe  "Zelt zum  Zuhören"  spielte Diakon  Samuel C.  Elsner aus  Bremerhaven  an der Orgel in der Herz Jesu Kirche, sommerliche Orgelimprovisationen. Außerdem konnten die Lieder Geh aus mein Herz und Lobe den Herren mitgesungen werden. Es waren noch einige selbst komponierte Orgelmeditationen zu hören. Nach dem Konzert begleitete Diakon Elsner die Messfeier. 


An diesem Freitag, 12. Juli, spielte Matthias Schiefer, Erzieher, Sozialpädagoge und Diakon im ev. Jugenddienst mehrere Kirchenlieder mit der Gitarre, die er alle selbst getextet und komponiert hat:  "Sei ein Licht, Neulich hatte ich einen Traum, Ich und Du und Wasser des Lebens". Er wurde gesanglich begleitet von Lena Weidner-Meyer aus Cuxhaven. Die 16jährige Schülerin des Lichtenberg-Gymnasiums ist in der Schule musikalisch aktiv und engagiert sich als ehrenamtliche Mitarbeiterin in der evangelischen Jugend.  

 


Kunstgenuss während der musikalischen halben Stunde aus der Reihe "Zeit zum Zuhören", am Freitag, dem 5. Juli 2019. Laura Schlappa spielte Werke von Felix Mendelsohn Bartholdy, Louis Vierne, Charles-Marie Widor und Johann Sebastian Bach. Die Zuhörer in der Herz-Jesu Kirche am Meer waren begeistert. Danke!


Das ist Pfarrer Hubert Schultz i. R. Er kommt aus Hannover und verbringt seinen Ruhestand in Bremerhaven. Er war zum ersten Mal in der Herz Jesu Kirche , die im sehr gut gefällt. Wenn er Zeit hat  hilft gerne als Urlaubspfarrer aus.


Am Freitag den 28.6.19 um 18 Uhr fand in der Herz Jesu Kirche am Meer das erste Konzert in diesem Jahr in der Reihe Zeit zum Zuhören statt. Es sang der Singkreis Cuxhaven Cantat e.V. Es wurden Volkslieder aber auch Kirchenlieder unter der Leitung von Kurt Kniesche vorgetragen. Die Kirche war gut gefüllt. Die Lieder gingen sehr zu Herzen. Außerdem wurde ein Jubiläum begangen. Seit 10 Jahren singt dieser Singkreis in der Herz-Jesu-Kirche bei der Zeit zum Zuhören.

In den vergangenen Jahren spendete der Chor die Einnahmen für Aufgaben des Fördervereins zur Erhaltung der Herz Jesu Kirche. Wir danken sehr für die gespendeten Gelder, die uns eine große Hilfe waren.


Am Donnerstag, den 20. Juni 2018, fand wieder um 18:00 Uhr die Eucharistiefeier in der "Herz-Jesu Kirche am Meer" statt, mit anschließender Fronleichnam-Prozession zum Cuxhavener Fährhafen. Dort wurde der Segen über Land und Meer erteilt.


Heute Sonntag, den 16. Juni 2019, fand ein wunderschönes Veeh-Harfenkonzert in der Herz-Jesu-Kirche am Meer statt. Bei vollbesetzter Kirche und großem Ensemble wurden Lieder zum Zuhören und Mitsingen zu Gehör gebracht. Der 91jährige Manfred Wobbermin trat als Solosänger auf. Die Leitung der Veeh-Harfen lag bei Frau Birgit Geister.


Am 8. Mai 2019  gab es die erste Hochzeit in diesem Jahr in der Herz Jesu Kirche am Meer.  Es heirateten Verena Stolle und Joseph Schröder. 


Am 1. Mai fand wie alljährlich eine feierliche Maiandacht in der Herz Jesu Kirche am Meer statt. Professor Philipp Küppers gestaltete diese mit Anbetung sowie feierlicher Prozession und anschließendem sakramentalen Segen. Diese Andacht wurde von vielen Gästen und Gemeindemitgliedern dankbar angenommen. sodass die Kirche gut besucht war. Auch der dazu benutzte Weihrauch unterstützte die Feierlichkeit. 


Verstorben ist am 22.März, 91-jährig, Herr Josef Schönleber, langjähriger Organist der St. Marien Gemeinde und Mitglied im Förderverein zur Erhaltung der Herz-Jesu Kirche Cuxhaven e.V..  Herr Schönleber spielte ganz besonders gerne an der Orgel in der Herz-Jesu Kirche am Meer, weil dieses eine Orgel mit besonderem Klang ist. Er war der erste Leiter des Familienferienhauses Stelle Maris in Sahlenburg. In seinem Ruhestand hat er sehr viele Jahre bis in die jüngste Zeit in unseren Kirchen die Orgel 
gespielt. Der Auferstehungsgottesdienst ist am Freitag um 11 Uhr in der Herz-Jesu Kirche. Anschließend erfolgt die Beisetzung in Brockeswalde. 
Herr, gib ihm die ewige Ruhe und das ewige Licht leuchte ihm. Herr, lass 
ihn ruhen in Frieden, Amen.

Unsere Herz-Jesu Kirche am Meer und die Grimmershörnbucht Abends im März 2019.


Am Mittwoch, den 20. März 2019 um 18:30 Uhr, fand die Mitgliederversammlung unseres Fördervereins zur Erhaltung der Herz-Jesu Kirche Cuxhaven e.V. statt. Es waren 29 stimmberechtigte Mitglieder, der 100 Mitglieder, anwesend. Zu Beginn der Sitzung wurde in einer Gedenkminute der Verstorbenen, Pfarrer Georg Merettig und Vereinsmitglied Winfried Hönick gedacht. Nach dem Bericht des Vorsitzenden Rainer Hönick und dem Bericht der Schatzmeisterin Anna Maria Höchtl und der Aussprache, stellten die Kassenprüfer Frau Georgine Horstmann und Herr Dr. Bernt Hackmann, die ordentliche Arbeit des Vorstandes fest und empfahlen der Mitgliederversammlung die Entlastung des Vorstands. Der Vorstand wurde einstimmig, ohne Gegenstimme,  entlastet. Dieses bedeutet, dass der Verein voll hinter seinem Vorstand steht und dessen Handeln vertraut. "Wir danken dafür!" - Anschließend wurde Herr Holger Eustermann zum Wahlleiter bestimmt, der den Vorgang souverän leitete und durchführte. - Es wurden  für die nächsten zwei Jahre gewählt, zum Vorsitzenden Herr Rainer Hönick, zur Schatzmeisterin Frau Anna Maria Höchtl und als Schriftführerin Frau Dr. Monika Etzel. - Als Kassenprüfer wurden Frau Georgine Horstmann und Dr. Bernt Hackmann  gewählt. 

 

Wir danken allen für Ihren Einsatz in der ehrenamtlichen Tätigkeit.


Das Hungertuch "Mensch, wo bist du?"

"Mensch, wo bist du?": Mit dieser Frage sucht Gott die ersten Menschen im Paradies. Das Hungertuch lädt ein, im Entdecken und Entschlüsseln unsere eigenen Antworten zu finden.

Die Frage Gottes fordert uns heraus: Wo stehst du und wofür stehst du auf? Wer bist du? Eine Standortbestimmung. Eine Neuausrichtung. Eine Frage, die in den Kern der Verantwortung eines jeden Menschen zielt.

Der Künstler Uwe Appold hat mit Erde aus Jerusalem gearbeitet, die den goldenen Ring und das „gemeinsame Haus“ mit der offenen Tür trägt: Im Zentrum steht die Zusage Gottes, dass seine Liebe besonders die Ausgegrenzten mitten hinein holt.


Jetzt im März hat unser Hausmeister, Herr Becher, den von Rowdys zerstörten Spendenkasten durch einen neuen ersetzt und wieder vernünftig eingemauert und verputzt. Ein Vereinsmitglied hat nun die Wand mit Tiefengrund-Vorstrichfarbe gestrichen und den  Endanstrich aufgetragen. Nun sieht die Marienkapelle wieder vernünftig aus.



Wir trauern um unseren ehemaligen Pfarrer Georg Merettig

Anzeige aus der CN


Dienstag, 8. Januar 2019, erste Sturmflut.


1. Januar 2019 Neujahrsspaziergang, vor der Herz-Jesu Kirche am Meer, in der Grimmers - hörnbucht.


Ein gesundes und glückliches neues Jahr wünschen wir Ihnen ALLEN!